Handpumpen

Handpumpen sind die einfachsten Pumpen, haben aber eine sehr geringe Fördermenge. Heizöltanks damit leer zu Pumpen ist sicher nicht unmöglich gleicht aber eher einer Strafarbeit.

Mit einer einfachen Handpumpen kann man allerdings ganz gut den Saugschlauch einer 12 Volt Pumpe befüllen ohne das viel daneben geht. Handpumpen sind daher hier als Ergänzung gedacht, bieten aber auch andere Einsatzzwecke wo nur sehr geringe Mengen befördert werden sollen.

BIG XL Handpumpe / Notpumpe

Wenn es darum geht geringe Mengen Flüssigkeiten zu bewegen ist diese Handpumpe genau das richtige. Mit wenigen Pumpvorgängen wird die Flüssigkeit angesaugt, anschließend fließt Heizöl, Diesel oder auch Benzin von alleine. Voraussetzung ist hier allerdings das die Ansaugleitung höher liegt als der Ablassschlauch.

Mit aktuell 69 Kundenbewertungen bei Amazon (Stand 04.03.2018) besitzt die BIG XL Handpumpe die meisten Bewertungen der hier vorgestellten Handpumpen. Die Pumpe wurde zudem sehr Positiv bewertet, 71 Prozent mit 5 Sternen und 11 Prozent mit 4 Sternen. Der vorteil der BIG XL ist ihre Einfachheit. Die grüne Seite kommt in den Kanister und aus der roten Seite kommt die angesaugt Flüssigkeit heraus. Es lassen sich fast alle dünnflüssigen Stoffe fördern, ob Wasser, Benzin oder Diesel. Motoröle sind für diese Pumpe allerdings zu zähflüssig.

Der Ansaugschlauch hat eine länge von ca. 140 cm und der Ablassschlauch von ca. 60 cm. Durch ein Rückschlagventil ist es ebefalls möglich von unten nach oben zu Pumpen, erweist sich allerdings als mühsam.

Oftmals wird die Pumpe zum betanken von PKWs oder Maschinen benutzt, auch Rasenmäher oder ähnliches kann man mit dieser Pumpe kleckerfrei füllen.

Fasspumpen

Hand-Fasspumpen eignen sich gut für größere Kanister oder kleine Fässer. Durch ein festes Ansaugrohr an der Pumpe erreicht man immer die Maximal saugtiefe. Ein Schlauch auf der Saugseite könnte knicken oder an der oberfläche schwimmen.

Die erste Fasspumpe ist geeignet für Fässer bis 25 Liter. Das Saugrohr ist ca. 45 cm lang und ist für optimale Pumpleistung schräg angeschnitten und hat einen innendurchmesser von ca. 14mm. Der Ablaufschlauch ist ca. 54 cm lang. Die Pumpe eignet sich für allerlei Flüssigkeiten wie zum Beispiel Diesel, Benzin, Motoröle oder Kühlflüssigkeit. Ähnlich wie bei der BIG XL Handpumpe muss der kleine Saugkörper mit der Hand zusammengepresst werden um den Pumpvorgang zu starten.

Die zweite Pumpe verfügt über ein ca. 84cm langes Ansaugrohr mit einem durchmesser von ca. 25mm. Der Ablassschlauch ist ca. 130cm lang. Laut Hersteller ist diese Pumpen Säurebeständig und eignet damit unter anderem für Alkohole, Benzine, alkalische und sauere Flüssigkeiten. Gepumpt wird mit einem Zylinder der man auf und ab bewegt.

Beiden Pumpen haben aktuell (04.03.2018) noch keine Kundenbewertungen.